Name. GSA

Jahr. 2018

Typ. öffentlich, wohnen, wettbewerbe

Ort. Arlesheim . BL

Beschreibung. Wettbewerb, Neubau Gemeindesaal Arlesheim

Der Neubau besteht im Wesentlichen aus drei ineinander verschränkten Gebäudeteilen welche die Nutzungen des Gemeindesaals und die Mantelnutzungen mit Wohnen und Dienstleistungen in einer Gebäudestruktur vereinen. Die charakteristischen Vertiefungen der ‚Grünraumtaschen’ entlang des Stollenrains werden in eine sanfte Auffächerung des strassenbegleitenden, eingeschossigen Saal-Volumens übersetzt, und als Aussenraumnischen mit urbanen Qualitäten weitergeschrieben. Die Eigenheiten des Pfeffingerhofs prägen die volumetrische Ausformulierung des zweiten Gebäudeteils. Der rückwärtige Raum entlang der Gleise wird mittels einem dreiggeschossigen Volumen gefasst, die Firstrichtung und die Gebäudetiefe des Pfeffingerhofs werden fortgeführt. Hin zum Dorfkern verschränkt sich der Zeilenbau mit dem vorgelagerten Saalvolumen. Die neue Bebauung fügt sich über ihre Tiefenentwicklung im Grundriss, die Feingliedrigkeit der Höhenentwicklung in der Fassade und über die Dachlandschaft in die ortsbauliche Struktur ein. Das Gebäude soll als infrastrukturelles Geflecht, als attraktive Begegnungsstätte für Konzerte, Theater, Bankette, Kurse, Tanzveranstaltungen, Ausstellungen und als Versammlungsort für Vereine, Kulturschaffende und Bewohner, ein robustes und klares Raumgerüst zur Verfügung stellen. Dieses weist eine flexible und in Zukunft veränderbare Nutzungsstruktur auf. Dem Volumen liegt eine klare Organisationsstruktur zu Grunde. Die öffentlich nutzbaren und die der Wohnnutzung zugeschriebenen Bereiche werden unabhängig voneinander organisiert. Das grosszügig ausformulierte Erdgeschoss beinhaltet alle öffentliche Nutzungen, sowohl die des Gemeindesaals als auch die der Mantelnutzung. Die vorgeschlagene Raumabfolge ermöglicht eine unterschiedliche und flexible Programmierung der Räumlichkeiten im gesamten Erdgeschoss bis hin zum Kopfbau. In den Obergeschossen befinden sich 21 attraktive Wohnungen für Ein- bis Zwei-Personenhaushalte. Die Wahrung einer hohen Wohnqualität bei optimaler Ausnutzung und somit das Erreichen der gewünschten Siedlungsverdichtung ist Treiber für die Grundrissstruktur der Wohngeschosse.

id.A Architecture

Nordstrasse 139

Zuerich 8037

Telephone +41 44 338 11 80

Fax +41 44 338 11 70

www.id-a.ch

i@id-a.ch