Name. BNK

Jahr. 2011

Typ. öffentlich, wettbewerbe

Ort. Nairobi . KEN

Beschreibung. int. Wettbewerb Neubau Schweizerische Kanzlei

Kollaboration . Christoph Estrada Reichen

Die vorgeschlagene Bebauung reagiert auf den parkartigen Charakter des Grundstücks.
Der bauliche Eingriff beschränkt sich auf das südliche Ende der Parzelle, wodurch im Norden der Garten in seiner gewachsenen Form erhalten werden kann. Der turmartige Baukörper bildet den Übergang sowie die Grenze zwischen Garten und gebauter Infrastrukturzone. Entlang der Grundstücksgrenze zieht sich ein Heckenband, das gleichzeitig als Sicherheitsumfriedung wie auch als Sichtschutz für die Botschaft dient.
Sämtliche Bürogeschosse orientieren sich zum Garten hin und geniessen so eine optimale Ausrichtung gegen Norden. Einzig im Erdgeschoss, wo das Publikum empfangen wird, dreht die Ausrichtung, und der Baukörper öffnet sich zum Strassenraum hin. Durch die klare Ausrichtung des Gebäudes macht es Sinn, die Geschosse als Einbünder zu organisieren. Eine geschlossene Kaskadentreppe bildet dabei das Rückgrat der Botschaft. Bereits im Korridor wird durch die transparente Büroschicht hindurch ein starker Bezug zum Garten hergestellt, und in den Arbeits- und Sitzungszimmern geniesst man einen unverstellten Ausblick auf die Aussenanlage.

id.A Architecture

Nordstrasse 139

Zuerich 8037

Telephone +41 44 338 11 80

Fax +41 44 338 11 70

www.id-a.ch

i@id-a.ch